Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Leserinnen und Leser, wir haben uns vorgenommen, uns nichts vorzunehmen. Sondern? Wir wollen es einfach machen. Das klappt ganz gut. Und Sie? Wir wünschen Ihnen - auch wenn es jetzt etwas spät dafür ist - alles Gute für dieses neue Jahr. Und wenn wir schon einmal dabei sind: auch für das neue Jahrzehnt. Ob die 20er Jahren golden werden, hängt zum größten Teil von uns selbst ab. Was wir unter "golden" verstehen, auch. Sicherlich macht es Sinn, sich genau darüber ein paar Gedanken zu machen und dann ein paar Schritte entsprechend zu lenken. Dass Sie das schaffen, das wünschen wir Ihnen.
In dieser ersten Post von uns werden Sie einiges lesen können, was wir verändern. Es stehen Termine fest, die Sie interessieren könnten. Zu den einzelnen Themen:

  1. Hahn Leopold
  2. Neues im Neuen Jahr: Ingwer und Co
  3. Die Eifelfelle sind am 7. und 8. Februar bei uns
  4. Führungen in 2020 - mit festem Schuhwerk
  5. Wein des Monats Februar
  6. Korksammelstelle bei uns am Weinregal

Hahn Leopold

"Leopold, kommst du bitte mal, ich möchte ein Foto von Dir machen, ja?" Als hätte er schon immer diesen Namen getragen, kommt der Hahn zur Kamera und lässt sich ablichten.
Im vergangenen Jahr haben wir Sie nach einem Namen gefragt, und sofort haben sich einige von Ihnen mit Vorschlägen zurückgemeldet. Wir haben den Hahn entscheiden lassen. Es schien, als fände er Leopold genau passend.
Allen Namenseinsender*innen nochmal ein herzliches Dankeschön. Denken Sie, die Sie einen Namen vorgeschlagen haben, daran, sich im Hofcafé einen Kaffee von uns ausgeben zu lassen. 

Neues im Neuen Jahr: Ingwer und Co

Das haben wir uns nicht vorgenommen, sondern wir machen es einfach: dieses Jahr bauen wir erstmalig Ingwer an. Auf dem Oerkhof, einem herrlichen Demeterhof im wunderschönen Windrather Tal bei Velbert, haben wir uns informiert, wie man Ingwer anbaut. Und dieses Jahr starten wir; die Weichen sind alle gestellt. Übrigens: Besuchen Sie doch mal den Oerkhof. Man kann dort sehr schön wandern und dabei mehrere Bio-Höfe hintereinander anschauen. Es lohnt sich! Klicken Sie hier: Oerkhof, Windrather Tal.
Neben dem Ingwer wird auch Curcuma neu von uns selbst angebaut. Auch das werden wir ausprobieren in unserem Gewächshaus.
Raus aufs Feld geht es dieses Jahr mit Bataten, auch Süßkartoffeln genannt. Wir wollen wissen, ob und wie das geht. Als letzter jetzt schon bekannter Neuzugang ist der Rosenkohl zu nennen. Wir hatten im letzten Jahr Rosenkohl zukaufen müssen und hatten einige Probleme mit Lieferengpässen gerade zur Weihnachtszeit. Dem wollen wir mit Rosenkohl von unseren eigenen Feldern entgegnen. Mal sehen.

 Die Eifelfelle sind am 7. und 8. Februar bei uns

Vor Weihnachten führte eine Regionaltour des Projektes "Eifelfelle" den Schäferwagen vor unseren Laden. Jetzt kommen die "Eifelfelle" wieder bei uns vorbei. Am Freitag, den 7. Februar, und am Samstag, den 8. Februar, haben Sie die Möglchkeit, bestellte Felle abzuholen oder sie spontan zu erstehen. Der Schäferwagen hat für Sie zu unseren Hofladenöffnungszeiten geöffnet. Wenn Sie an dem Projekt interessiert sind, können Sie sich hier informieren.

Führungen in 2020 - mit festem Schuhwerk

Die Termine für unsere öffentlichen Hofführungen stehen fest. Wir treffen uns vor dem großen Ladentor und gehen pünktlich los. Anmelden müssen Sie sich nicht. Tragen Sie dem Wetter entsprechende Kleidung und festes Schuhwerk. Eine Führung dauert etwa 1,5 Stunden und gibt Einblicke in den Hof mit dem Schwerpunkt Ökologischer Landbau auf unserem Demeterhof.

Samstag, den16. Mai um 10 Uhr
Samstag, den 6. Juni um 10 Uhr
Samstag, den 27. Juni um 10 Uhr
Samstag, den 25. Juli um 10 Uhr
Samstag, den 22. August um 10 Uhr
Samstag, den 19. September um 10 Uhr
Samstag, den 31. Oktober um 10 Uhr

Zum "Frühlingserwachen" am Sonntag, den 26. April, öffnen wir wie gewohnt die Hof- und Ladentüren und bieten wieder mehrere kürzere Führungen an:
Hofführung um 11 Uhr, Dauer: eine Stunde
Hühnerführung um 12:30 Uhr, Dauer: etwa eine halbe Stunde
Hofführung um 13 Uhr, Dauer: eine Stunde
Hühnerführung um 14:30 Uhr, Dauer: etwa eine halbe Stunde
Hofführung um 15 Uhr, Dauer: eine Stunde

Wein des Monats Februar




Der Rosso ist ein Genossenschaftswein aus der Nähe des Appenin. Auf 750 ha finden sich 600 Winzer zu einer Kooperative zusammen, aus der dieser Wein hervorgeht.

Die kleinbäuerlichen Strukturen dieser Kulturlandschaft sind verknüpft mit modernster Technik, sauberer Kellerführung und handwerklichem Können.

Der Geschmack: Dunkle Beerenaromen mit Anklängen an Schokolade im Bukett. Im Geschmack harmonisch, ausgewogen und sehr dicht.

Genießen Sie ihn einfach so oder zu Pasta mit Fenchel und Tomatensugo oder gegrilltem Gemüse.




Korksammelstelle bei uns am Weinregal

Das passt zu oben! Kennen Sie die große Weinabteilung in unserem Hofladen? Dort bekommen Sie nicht nur viele verschiedene Bioweine (oft mit Korken), sondern seit kurzer Zeit auch die Möglichkeit, Weinkorken (und auch Sektkorken etc.) wieder abzugeben.
In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund (NABU) sind wir nun eine der vielen bundesweit organisierten Korkenabgabestellen. Am Weinregal im Hofladen steht ein großes Glas bereit, in das Sie Ihre Korken werfen, legen, schmeißen, feuern, katapultieren oder einfach nur zu einem Sammelgefäßinhalt machen können. Die Korken werden dann von einem NABU-Mitarbeiter abgeholt und dem Recycling zugeführt.
Das ist wunderbar nachhaltig, weil so die wirkliche Wiederverwertung dieses großartigen Rohstoffes garantiert wird. Wenn Sie wissen wollen, was genau es mit dieser Aktion auf sich hat, klicken Sie einfach hier. Dann erfahren Sie Wissenswertes rund um Ihre Korken und welches Vogelschutzprogramm der NABU mit ihnen und Ihnen unterstützt.

Schon mal in unserem Hofladen eingekauft?

Dort haben wir neben unserem selbst angebauten Gemüse und Obst nämlich ein ganzes Sortiment an Naturkostwaren. Also alles, was das Herz an biologisch erzeugten Lebensmittel begehrt! Schau’n Sie doch mal rein!




Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Bio Bursch GmbH & Co. KG
Weidenpeschenweg 31
53332 Bornheim-Waldorf
Deutschland

Tel. 02227-91990
Mail info@biohof-bursch.de
Web www.biohof-bursch.de

Unternehmenssitz: Bornheim-Waldorf
Handelsregister beim Amtsgericht: Bonn
Handelsregisternummer: HRA 9045
USt-IdNr.: DE 316 770 985 Finanzamt: Sankt Augustin  

Persönlich haftende Gesellschafterin: Bio Bursch Verwaltung GmbH
Sitz: Bornheim-Waldorf
Handelsregister beim Amtsgericht: Bonn
Handelsregisternummer: HRB 23439
Geschäftsführer: Heinz Bursch

EG Öko-Kontrollnummer: DE-ÖKO-006
Demeter Betriebs-Nummer: 10372